Unser Leitbild


Unsere Schule soll ein Ort des Wohlfühlens sein, an dem alle Kinder bestmöglich ihrer individuellen Begabungen und Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert werden. Wir legen Wert auf die Vermittlung der Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen, auf gutes Basiswissen, aber auch auf Einfühlungsvermögen und Toleranz.

Wir sind eine offene, sich weiterentwickelnde Schule, in der durch verschiedene Lern- und Lehrformen, Ideen, Projekte unter Einsatz neuer Medien die positive Einstellung und Neugierde zum Lernen erhalten bzw. verstärkt wird. Auch die Gesundheitserziehung sowie die Vermittlung von Freude an der Musik sind wichtige Anliegen der Pädagoginnen.

Wir wollen den Kindern ein Lernen mit der Sonne im Herzen ermöglichen, das Logo unserer Schule! Die Sonne symbolisiert die Lernfreude und das Herz steht für die Herzensbildung der uns anvertrauten Kinder.


UNSERE SCHULE IST EIN ORT, WO…

  • Kinder und Erwachsene willkommen sind und sich wohl fühlen.

  • auf die Stärken jedes Kindes geachtet wird.

  • man auf Leistungsbereitschaft hohen Wert legt und man sich trotzdem geborgen fühlt.

  • Kinder bei der BISTA-Testung DLS und M sehr gut abgeschnitten haben und somit unsere Vorgaben bestens erfüllt haben.

  • Kinder auch gefordert werden:Begabtenunterricht, Schwerpunkt Sprache - auch im Entwicklungsplan -  und Musik.

  • Kinder mit besonderen Bedürfnissen, die der Schule zur Verfügung gestellten Förderung bestmöglich erhalten (Unterstützung im Unterricht, Sprachheillehre, Förderstunden, Nachmittagsbetreuung,....).

  • Kinder besonders gerne musizieren.

  • Kinder am Nachmittag sehr leistungsorientiert und liebevoll betreut werden.


  • Lehrer sich ständig fortbilden und Schulqualität leben.

  • Lehrer in den Klassen mit Computern und speziellen Lernprogrammen arbeiten.

  • Lehrer laufend Initiativen und Projekte entwickeln und ausführen.

  • Lehrer kreativ und aufgeschlossen für Neues sind.


  • Kinder die angebotenen Phasen der Schullaufbahn bestmöglich nützen können.

  • Individuelle Begabungen und Fähigkeiten gefördert werden.

  • es Kinder gibt, die bestmöglich unterstützt und gefördert werden.

  • in Musikerziehung (erhöhtes Stundenausmaß) ein Schwerpunkt gesetzt ist.

  • Spielmusik (Zusammenarbeit mit Musikschulverband Vitis) noch zusätzlich angeboten wird.

  • es seit September 2016 einen neu renovierten Turnsaal gibt.

  • es zeitgemäße Medien gibt (Smartboards in allen Klassen,...).

  • Gesundheit großgeschrieben wird und es einen Pausenhof gibt, der täglich für die Bewegung an der frischen Luft genutzt wird.

  • Nachmittagsbetreuung bereits 13 Jahre angeboten und zahlreich in Anspruch genommen wird.

  • es freundliche „Mini- u. Maxiklassen“ gibt, die die soziale Kompetenz des Zusammenlebens stark fördern und Schwerpunkt im Schulentwicklungsprogramm sind.

  • den Kindern ein reibungsloser Übergang vom Kindergarten in die Volksschule ermöglicht wird (intensive Nahtstellenarbeit, Kennenlernstunden, gemeinsame Aktivitäten, Elternabende,...).


  • es eine hilfsbereite Schulwartin gibt.

  • der Schulerhalter – sprich Bürgermeister – auf „seine Schule“ schaut und sehr kooperativ ist.

  • die Eltern äußerst bemüht sind, die Lehrer in ihrer Arbeit zu unterstützen.

  • der Pfarrer aktiv seine Ideen dem schulischen Geschehen zur Verfügung stellt, obwohl er nicht der Religionslehrer ist.


  • ein Zusammenleben und Zusammenarbeiten partnerschaftlich gelebt wird.